Verständlich sein verbindet! 
 … überbrücken wir Trennendes besser gemeinsam.   

Hand auf's Herz:
Können Sie mit Sicherheit sagen, dass Sie als Forschend
e/r oder Spezialist/in von Ihrem Gegenüber stets auf Anhieb und zudem richtig verstanden werden?

Im Normalfall lautet die vage Antwort jein, vermutlich oder weiß nicht. Unverständlichkeit ist jedoch ein Problem, das uns als ganze Gesellschaft betrifft.

Globale Krisen wie die Corona-Pandemie zeigen: Je komplexer die Herausforderung, desto wichtiger ist das Zusammenwirken aller gesellschaftlichen Bereiche. Um gemeinsame Lösungen zu entwickeln sind wir mehr denn je auf die Vielfalt des Wissensinterdisziplinäre Zusammenarbeit und das Überwinden von Gräben angewiesen. Neues entsteht nur durch Austausch auf Augenhöhe.

Unsere gesellschaftlichen Wissens-Ressourcen sind daher für uns alle von Bedeutung. Wer etwas wirklich verstanden hat, trägt dazu bei, dass Wissen vielfältiger wird und wächst. Fächerübergreifendes Denken und Handeln wird immer wichtiger. Nicht umsonst zählt Transdisziplinarität zu den Future Work Skills.

Deshalb ist Nachvollziehbarkeit oberstes Ziel meines Verständlichkeits-Trainings für Forschende und SpezialistInnen. Ich wende mich ganz bewusst jenen Bereichen zu, die von Wissenschaftskommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unberührt bleiben.

Ich unterstütze überall dort, wo sich Forschende und Spezialisten verschiedener Fachdisziplinen austauschen oder interdisziplinär zusammenarbeiten, mit Außenstehenden aus anderen gesellschaftlichen Bereichen zu tun haben, sich an die Allgemeinheit wenden, neue Formate ausprobieren wollen oder wo es sonstige Gräben durch Verständlichkeit zu überwinden gilt.   

Die Basis bildet ein selbst entwickeltes Konzept, das Verständlichkeit als Prozess und Begegnung begreiftIch berücksichtige die soziale und emotionale Ebene, sensibilisiere für (Un)Verständlichkeit und zeige die Relevanz von Empathie und Werten wie Verantwortung auf. Außerdem nutzen wir Ihr kreatives Potenzial, um die Dinge anders, als gewohnt zu veranschaulichen und innovatives Denken zu ermöglichen. Ich bin seit jeher kreativ@heart und bringe auch diesen Aspekt in meine Tätigkeit ein. 

Wollen Sie mehr, als an Ihrer Textverständlichkeit zu feilen? Wollen Sie von einer offenen Begegnung profitieren und Ihr Wissen wirklich teilen?

Ich bin überzeugt, dass ehrliches Bemühen stets Früchte trägt. Legen Sie an sich selbst, Ihre Forschung und Ihre Institution in punkto Nachvollziehbarkeit einen neuen Maßstab an.

Treten Sie mit mir in Kontakt! Schildern Sie mir Ihr Anliegen und finden wir gemeinsam eine maßgeschneiderte Lösung. 

Bis bald und bleiben Sie gesund!

Beste Grüße,

Mag.phil. Sonja BURGER, MAS
Verständlichkeits-Training, Wissenstransfer
& Wissenschaftskommunikation


Referenzen