Verständlich sein verbindet! 
 … überbrücken wir Trennendes besser gemeinsam.   

V-Feedback: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen ...

Sie sind unsicher, ob Ihre Unterlagen für die jeweilige Zielgruppe wirklich verständlich sind? Der Umfang ist jedoch viel zu groß, um sich damit an Ihre Kollegen zu wenden? Sie möchten wissen, über welche Verständlichkeits-Barrieren man als Erstleser stolpert, um diese aufzulösen?

Dann ist mein professionelles Verständlichkeits-Feedback für Sie genau das Richtige! Verständlichkeitsoptimierung ist ein offener Prozess und benötigt Zeit. Dafür sind mehrere Arbeitsschritte und vor allem ein gutes, wertschätzendes Teamwork nötig.  

Ein Jahrzehnt lang war ich selbständig als Wissenschaftsjournalistin und -kommunikatorin für verschiedene österreichische Qualitätsmedien (z.B. Die Presse, Universum Magazin, Heureka, Bildungsmedien, scilog-Magazin d. FWF) tätig. Aufgrund meiner vielseitigen Erfahrung in punkto Forschungsthemen, Medienarten und Zielgruppen (Über mich) kann ich Sie in unterschiedlichsten Anwendungsbereichen unterstützen.

Anwendungsbereiche

  1. Text (in jeder Form)
  2. Text fürs Hören, audiovisuelle Medien & freie Rede
  3. Illustrationen (in jeder Form)
  4. Unterlagen für die Hochschullehre
  5. Spezielle Anwendungsbeispiele (Versuche, Stand für Science-Event, etc.) 


Beispiele

Print 

Abstracts, Zusammenfassungen von Forschungsberichten, Magazine, Info-Broschüren, Projektbeschreibungen, Publikationen für die Allgemeinheit,
PPP, Graphic Abstracts, Poster, PPP, Visualisierungen, usw.

Online 

Webcontent (z.B. Texte u. Visualisierungen über Forschungsarbeit für Website) 

Social Media

Texte und Visualisierungen für Facebook, Twitter & Co. 

Texte/Visualisierungen
f. Hören & Sehen

Vorträge, Science-Events, Science Slams, Science-Pitches, Audio (z.B. Podcast), audio-visuelle Medien (z.B. Erklärvideos), uvm.

Ihr Bedarf?

... 


Was müssen Sie mitbringen?

Die notwendige Überarbeitung nach einem detaillierten Verständlichkeits-Feedback kann sehr umfassend sein. Daher macht es keinen Sinn, wenn die Unterlagen bereits fix und fertig sind bzw. Sie als Autorin keine Zeit mehr für weitere Überarbeitungsschritte haben. Der letztmögliche Zeitpunkt für ein Verständlichkeits-Feedback ist daher vor dem Feinschliff am Text. Dasselbe gilt für Illustrationen aller Art. 

  • Unterlagen vor dem Feinschliff
  • Fakten sind vollständig und korrekt
  • Anlass (Zweck), Medium und Zielgruppe sind bekannt
  • ausreichend Zeit für 1-2 Feedbackschleifen und Überarbeitung (durch Sie selbst)
  • Überarbeitung anhand d. V-Feedbacks erfolgt durch Sie selbst 


Meine Arbeitsweise

Eines vorweg: Verständlichkeits-Feedback braucht Teamwork. Ich schreibe oder illustriere nicht statt meiner Kunden. Ihre persönliche "Handschrift" soll bewahrt werden und Sie sind und bleiben für die inhaltliche Korrektheit verantwortlich. Durch die Zusammenarbeit und ein bis zwei Feedbackschleifen ist beides gewährleistet: Inhaltliche Korrektheit UND Nachvollziehbarkeit. 

  • Verständlichkeits-Feedback mit hoher Detailgenauigkeit
  • Anlass, Medium und Zielgruppe werden mitberücksichtigt
  • Unverständlichkeiten auf Wort-, Satz-, Text- und Bildebene werden sichtbar gemacht
  • Vorschläge und Alternativformulierungen, wie es verständlicher wird
  • Verständlichkeits-Feedback für freie Rede aus Perspektive einer Erst-Zuhörerin, um Unverständlichkeiten sichtbar zu machen 


Verständlich sein geht nie ohne Gegenüber! Ich mache Unverständliches sichtbar
und gemeinsam optimieren wir Ihre Unterlagen so,
dass Sie Ihr Gegenüber 
wirklich erreichen!