Verständlich sein verbindet! 
 … überbrücken wir Trennendes besser gemeinsam.   

Finden Sie Ihren individuellen Weg zur verständlichen Ausdrucksweise!

Forschende eignen sich eine bestimmte Denk- und Arbeitsweise an. Sie sind es gewohnt, stets die Forschungsperspektive einzunehmen. Vielen bereitet es jedoch große Schwierigkeiten, wissenschaftliche Korrektheit und Verständlichkeit unter einen Hut zu bringen. Wollen sie für fachfremde Personen verständlich sein, stoßen sie daher an ihre Grenzen. 

Für optimale Verständlichkeit gibt es kein Patentrezept. Dazu sind unsere Gedanken, wie auch unsere Ausdrucksweise in Wort und Bild zu individuell. Einfache Ansätze wie „Mache dies und jenes und du bist verständlich“ funktionieren in unserer hochkomplexen Gesellschaft meiner Erfahrung nach nur sehr eingeschränkt.  

Ich verstehe Verständlichkeit als offenen, dynamischen Prozess, der vom aktiven Austausch mit Fachfremden enorm profitiert. Überzeugung, Können und die Bereitschaft zur Verantwortungsübernahme bilden dafür das Fundament. Alle Beteiligten sowie das soziale Miteinander gehören zum Ganzen dazu und sind daher essenzieller Bestandteil meines Verständlichkeits-Konzepts. Dieses bildet die Basis für meine Herangehensweise als Verständlichkeits-Trainerin.   

Bei meinen Verständlichkeits-Trainings für (junge) Forschende gebe ich Ihnen das nötige Rüstzeug mit, damit Sie selbst Ihre Verständlichkeit langfristig schrittweise verbessern können. Dafür ist Ihrerseits Veränderungsbereitschaft unabdingbar. Ihre wissenschaftliche Denk- und Ausdrucksweise nehmen wir als Ausgangsbasis und entwickeln darauf aufbauend Ihre Verständlichkeit weiter

Mit dieser gesamtheitlichen und wertschätzenden Herangehensweise möchte ich Sie ermutigen, befähigen und darin bestärken, sich auf den Weg zu machen und so Ihre persönliche, verständliche Ausdrucksweise stetig zu entwickeln.