Verständlich sein verbindet! 
 … überbrücken wir Trennendes besser gemeinsam.   

Erreichen Sie langfristige Umsetzbarkeit durch Strategie und Planung!

Forschende stehen unter hohem Zeit- und Leistungsdruck. Dass Verständlichkeit wichtig ist, ist in den Köpfen mancher bereits angekommen. Was dessen Relevanz für die konkrete Arbeit von Forschenden, etwa die Zusammenarbeit betrifft, fehlt es aber häufig noch an Bewusstsein. Außerdem hapert es bei der Umsetzung, sprich dem „wie?“. Hinzu kommt die Sorge vor dem Mehraufwand.

Angesichts der komplexen Herausforderungen für die Gesellschaft kann jedoch nicht oft genug betont werden: Nur über den eigenen Tellerrand schauen zu können ist nicht genug. Man muss sich für das Gegenüber auch verständlich machen können. Denn erst, wenn man etwas wirklich verstanden hat, lässt sich das neue Wissen mit Bestehendem verknüpfen. Das bereitet wiederum den Boden für neue Ideen und Innovation vor.  

Deshalb: Verständlichkeit ist eine bewusste Entscheidung. Wer verständlicher werden will beschreitet einen spannenden Entwicklungs- und Optimierungsprozess. Um langfristig eine verständlichere Ausdrucksweise zu entfalten und dabei möglichst effizient zu arbeiten, sind eine strategische Herangehensweise, Vorbereitung, workflow-Optimierung und Zeitmanagement nötig.

Im Verständlichkeits-Training lernen Sie einige Werkzeuge, sowie eigene praxiserprobte Abläufe kennen, die Sie dabei unterstützen. Ich lege viel Wert auf Umsetzbarkeit und Praxisorientierung. Daher besteht ein Ziel immer auch darin, dass Sie für sich selbst herausfinden, wie Sie Verständlichkeit künftig realisieren und in Ihre Arbeit integrieren

Auf diese Weise möchte ich Sie ermutigen und befähigen, Ihren individuellen Weg hin zu mehr Verständlichkeit auch wirklich zu beschreiten!