Verständlich sein verbindet! 
 … überbrücken wir Trennendes besser gemeinsam.   

Entdecken Sie, wo Sie unverständlich sind und wie Sie das beheben!

„Verständlichkeit? Das bedeutet, dass ich Wissenschaft übersetze und es eben einfacher ausdrücke. Oder?“ So einfach ist es bei weitem nicht. Verständlichkeit erreichen Sie nicht, indem Sie da und dort etwas umformulieren.

Oft verbergen sich Verständlichkeits-Hürden und Hemmschwellen anderswo. Viele Forschende wissen zudem überhaupt nicht, wo sie sich unverständlich/unklar/mehrdeutig ausdrücken und worin für’s Gegenüber die Schwierigkeit besteht.   

Um Verständlichkeits-Hürden aufzulösen, müssen sie sichtbar gemacht werden. Bereits die Bewusstmachung, was alles das Verstehen erschwert, setzt bei vielen Teilnehmenden einen Veränderungsprozess in Gang.

In meinen Verständlichkeits-Trainings für Forschende schaffe ich einen wertschätzenden Rahmen, wo der Satz "ich habe das jetzt nicht wirklich verstanden" wieder erlernt wird und damit auch das Bewusstsein wächst, wie wichtig es für einen selbst und das Gegenüber ist, wenn auf Unverständliches hingewiesen werden darf.

Auf diese Weise erleben Sie, wie Ihr aktives Bemühen um mehr Verständlichkeit nicht nur Ihrem Gegenüber, sondern auch Ihnen selbst und Ihrer Forschung zu Gute kommt.